Energiesparmassnahmen

Der Gemeinderat hat sich mit kurzfristigen Energiesparmassnahmen zur Abwendung einer Mangellage in diesem Winter sowie mit mittel- und längerfristigen Massnahmen zum Umgang mit einer Strommangellage oder einem Blackout auseinandergesetzt. Folgende kurzfristigen Massnahmen wurden bisher beschlossen:
 


Gemeindeliegenschaften:
·         Abschaltung Warmwasser-Boiler, wo keine Duschen benötigt werden
·         Abschaltung Beleuchtung bei Nichtgebrauch der Räumlichkeiten
·         Abschaltung Geräte (Kaffeemaschinen, PC, Drucker, etc.), welche nicht 
          benötigt werden
·         Reduzierung Belüftungen auf Minimum
·         Reduktion Raumtemperaturen in Liegenschaften 


Strassenbeleuchtung:
Die schrittweise Umrüstung der Strassenbeleuchtung auf die LED-Technologie ist bereits seit einigen Jahren im Gange. Somit kann bereits ein grosser Energiespareffekt erzielt werden. Die LED-Leuchten werden bereits ab Mitternacht auf 50 % abgsenkt. Eine weitere Einschränkung der öffentlichen Beleuchtung ist aus technischen und sicherheitsrelevanten Gründen nicht möglich bzw. vorgesehen.


Weihnachtsbeleuchtung:
Eine Weihnachtsbeleuchtung der Gemeinde wird wie in den Vorjahren nur an wenigen Stellen gestellt und betrieben.
 


Die Gemeinde bittet die Bevölkerung, wieder vermehrt Energiesparmassnahmen zu ergreifen. Schon einfache Massnahmen haben einen grossen Effekt wie beispielsweise Reduktion der Duschdauer oder Senkung der Raumtemperatur (weitere Massnahmen finden Sie unter: www.nicht-verschwenden.ch). Damit helfen Sie eine Strommangellage möglichst zu vermeiden. Falls es zu einem Stromausfall kommt ist es wichtig, dass Sie über einen Notvorrat verfügen:


·         Überprüfen Sie ihren Notvorrat und kaufen Sie Lebensmittel ein, die auch
          kalt gegessen werden können, oder verwenden Sie einen Grill für die
          Zubereitung von Mahlzeiten
·         Zum Notvorrat gehört eine Trinkwasserreserve von 9 Liter pro Person
·         Vorrat an benötigten Arzneimitteln und Hygieneartikeln
·         Kerzen / Taschenlampen und Batterien
·         Halten Sie eine Bargeldreserve, da sämtliche Zahlungssysteme nicht
          funktionieren werden
·         Sorgen Sie für eine mindestens halbe Tankfüllung bei den benötigten
          Fahrzeugen
·         Gebrauchen Sie ein batteriebetriebenes Radio
 


Bitte beachten Sie, dass bei einem Stromausfall Telefon- und Mobiltelefonie nicht funktionieren. Gehen Sie in Problemsituationen zu den Notfalltreffpunkten beim Bannegg-Treff oder beim FeuerWerk an der Titlisstrasse.

Amtliche Publikationen

Gemeindemitteilungen vom 30. Januar 2023

  • Baubewilligungen
  • Schulleitung
  • Steuererklärung 2022
mehr